B.A. Soziologie und Politikwissenschaften

Forschungsschwerpunkte

  • Religionssoziologie
  • Qualitative Methoden (insbesondere Ethnografie)
  • Policy Analyse

 

„Die ALM Cyberchurch. Eine virtuelle Ethnografie in Second Life“ (Bachelorarbeit)

In meiner Abschlussarbeit habe ich mich mit religiösem Handeln in virtuellen Räumen beschäftigt. Untersuchungsgegenstand war die „ALM Cyberchurch“ in der virtuellen Welt Second Life, die es seit 2003 gibt. Ich habe mir einen Avatar angelegt, habe an virtuellen Gottesdiensten dieser Kirche teilgenommen und mit Hilfe der Chat-Funktion in Second Life ein Interview mit dem zuständigen Pfarrer geführt, der auch im „wirklichen“ Leben ein Pfarrer war. Durch teilnehmende Beobachtung konnte ich eine rituelle Ordnung erkennen, die jener einer „Offline-Kirche“ nicht unähnlich war. Besonders spannend war für mich als Soziologen nicht die Frage, ob es möglich ist, in der virtuellen Welt eine reale religiöse Erfahrung zu machen, sondern wie Religiosität in diesem Rahmen praktiziert wurde. Das Chatten, die Animationsmöglichkeiten der Avatare (Knien, Hände falten, Kleidung, …) sowie eine Predigt in Form eines Audiostreams waren digitale Hilfsmittel für eine reale Erfahrung der Selbsttranszendenz.